Rückblick und Ausblick in 2016

Das Jahr 2015 war gekennzeichnet durch das 10-jährige Jubiläum der im Jahre 2005 im Baden-Württemberg Center am Hockenheimring gegründeten Karpow-Schachakademie. In Anwesenheit des Schachweltmeisters der Jahre 1975-1985 und 1993-1999 Anatoli Karpow wurde der Festakt im Racket Center Nußloch Anfang August zu einem wirklichen Highlight und übertraf alles bisher Dagewesene.
Mit fast 200 Gästen platzte das Sportzentrum vor den Toren von Heidelberg aus allen Nähten. Das Programm wurde eröffnet mit einem Sommerferiencamp der Rhein-Neckar Schachjugend und mit einer Simultanvorstellung der deutschen Nr.1 im Frauenschach, der Internationalen Meisterin Elisabeth Pähtz.

Mit der Verleihung der Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft durch den Namensgeber der Akademie, Anatoli Karpow, an Dr. h.c. Manfred Lautenschläger wurde die langjährige Unterstützung und Förderung der KSA gewürdigt, die sich im Racket Center Zuhause fühlt. Der Dank des Vorsitzenden galt aber auch der Stadt Hockenheim, dem Deutschen Schachbund, dem Badischen Schachverband, dem Racket Center Nußloch unter Leitung von Dr. Matthias Zimmermann und der Sparkasse Heidelberg.

Da zuletzt mit Unterstützung der Sparkasse Heidelberg auch das Perspektivteam DJEM 2016 mit den talentiertesten Jugendlichen der Region erfolgreich gegründet werden konnte, wurde rückblickend die Basis für ein erfolgreiches NEUES JAHR 2016 geschaffen. Damit sind neuerdings neben dem Internationalen Meister Oleg Boguslawski auch Nationalspieler GM David Baramidze und Bernd Hierholz bei der Betreuung der besten Jugendlichen im Einsatz, die mit Ihren Seminaren den Schachleistungssport unterstützen und fördern.

Alles in allem glaubt die Vorstandschaft der Akademie, den Anforderungen des NEUEN JAHRES 2016 gerecht werden zu können, auch wenn durch das Ausscheiden des gemeinnützigen Vereins Family@SAP e.V. bei den Camps neue Strukturen entwickelt werden mussten, um die Verwaltung der Schachferiencamps am Landesstützpunkt Rhein-Neckar Odenwald Racket Center Nußloch erfolgreich weiterführen zu können. Nach wie vor stehen die Camps unter dem Motto „Sport, Spiel (Schach) und Bewegung“ im Rampenlicht der Metropolregion Rhein-Neckar und werden vor allem von den Vereinen Walldorf, Sandhausen, Hockenheim und Buchen mitgestaltet und unterstützt. Der Ausblick ins NEUE JAHR 2016 gestaltet sich unter den genannten Voraussetzungen daher überwiegend positiv, zumal auch viele neue meist jugendliche Mitglieder hinzugewonnen werden konnten.

Die Akademie wünscht allen Mitgliedern, Förderern und Freunden ein gutes und erfolgreiches

NEUES JAHR 2016

Dieter Auer
1.Vorsitzender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.