Nachruf Dr. Markus Keller

Dr. Markus Keller verstarb im Alter von 51 Jahren vor wenigen Tagen in Baden-Baden.Wir nehmen sein Ableben unter Bezugnahme auf seine großen Verdienste für das Schach in Deutschland, in Baden-Württemberg und in der Metropolregion Rhein-Neckar mit Bestürzung und großer Trauer zur Kenntnis.
Dr. Markus Keller war nach Gründung der Karpow-Schachakademie Hockenheim e.V.( Seit 2007 Karpow-Schachakademie Rhein-Neckar e.V.) am 13.August 2005 im Baden-Württemberg Center am Hockenheimring Geschäftsführer der Akademie, bevor er im Jahre 2010 als Geschäftsführer an den Bundesstützpunkt Schach nach Baden-Baden wechselte und seine Heimatstadt Mannheim verließ. Markus war bereits 1996 bei der Gründung des Karpow-Schachzentrums Baden-Baden (heute Schachzentrum Baden-Baden) mit beteiligt und hat Schach im Breiten- und Leistungssport in vielfältiger Weise jahrelang unterstützt, gefördert und nach Außen vertreten. Seine Reputation und seine Verdienste um das Kulturgut Schach war über die Grenzen von Deutschland hinaus bekannt – auch seine Tätigkeiten als Internationaler Schiedsrichter.
Die Trauerfeier ist in der Woche vom 25.-30.Januar auf dem Zentralfriedhof in Mannheim geplant. Der genaue Termin wird auf www.ksa-rhein-neckar.de bekannt gegeben. Wir werden Dr. Markus Keller das letzte Geleit geben in Würdigung seiner großen Verdienste um die Akademie und die Schachregion Rhein-Neckar.

Im Namen der Vorstandschaft
Dieter Auer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.