Länderkampf Baden-Elsass in freundschaftlicher Atmosphäre- Baden nimmt TRevanche für die Niederlage in Frankreich und gewinnt 17:15

Hockenheim. Nach dem Treffen im Restaurant Knossos Palace am Sonntag, 14.September zum gemeinsamen Mittagessen mit den französischen Gästen stand die Zehntscheune in der Stadtmitte von Hockenheim im Mittelpunkt des Geschehens. Bürgermeister Jakob-Lichtenberg begrüßte im Beisein des Präsidenten des BSV Dr. Uwe Pfenning pünktlich um 14:00 Uhr die Gäste und Anwesenden und gab  die Bretter frei, nachdem die anwesenden Pressefotografen Ihre Tätigkeit beendet hatten.

Eine Besonderheit stellte die erstmalige Vergabe des traditionellen Treffens an den Landesstützpunkt Rhein-Neckar Odenwald dar, der in Kooperation mit dem Bundesligaverein SV 1930 Hockenheim die Gastgeberrolle übernahm und für einen reibungslosen Ablauf in freundschaftlicher Atmosphäre Sorge trug. Die Einheimischen glänzten mit einer von McDonalds gestifteten Kuchenbar, die rege in Anspruch genommen wurde, so dass der weitere Kampfverlauf scheinbar zur Nebensache wurde. Mit dem Endergebnis von 17:15 gelang Baden eine erfolgreiche Revanche für die 24:8 Niederlage im Vorjahr. Erwähnenswert sind die Siegpunkte von Großmeister Arik Braun an Brett 1 und der Sieg von Dr. Uwe Pfenning am Präsidentenbrett.

Nach den Worten von Präsident Dr. Uwe Pfenning, der sich beim Veranstalter bedankte, soll die weitere Vergabe der Veranstaltung in die Schachregion Rhein–Neckar im Wechsel mit Elsass beibehalten werden.

Dieter Auer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.