Karpow kommt – Festakt zum 10-jährigen Bestehen der Akademie im festlich dekorierten Racket Center Nußloch

Das am 03. August beginnende Schachferiencamp der Rhein-Neckar Schachjugend bildet den Auftakt zu den Feierlichkeiten und endet mit einer Simultanvorstellung der Deutschen Nummer 1 der Frauen, Elisabeth Pähtz, am Freitag, 07.August um 14:00 Uhr. Die mit Urkunden und Teilnahmebestätigungen ausgestatteten Kinder und Jugendlichen stehen danach ab 16:00 Uhr bereit, um den Namensgeber der Akademie, Anatoli Karpow, und das Ehrenmitglied Dr.h.c. Manfred Lautenschläger nebst geladenen Gästen im festlich geschmückten Racket Center Nußloch in Empfang zu nehmen.
Der Vorsitzende der Akademie Dieter Auer, der auf eine 25-jährige Freundschaft mit dem12. Schachweltmeister zurückblicken kann, stellt in der zum Festakt bereitgestellten Jubiläumsbroschüre unter der Rubrik „Anatoli Karpow, seine Freunde – und wie alles begann“ den Bezug zur Schachlegende her. Fraglos ist die Metropolregion Rhein-Neckar mit den von ihm bevorzugten Standorten Hockenheim, Speyer, Nußloch und Heidelberg eine zweite Heimat Karpows innerhalb Deutschland geworden. Seine häufigen Besuche legen diese Interpretation nahe wie auch seine aktive Mitwirkung im Bundesligateam der Schachvereinigung 1930 Hockenheim, wo er seit 1994 Ehrenmitglied ist und noch keine Schachpartie für seinen deutschen Verein verlor.

Angefangen hatte ein Schachboom in der Region in jener Zeit. Bereits im Jahre 1995 hatte der amtierende 12.Schachweltmeister Anatoli Karpow im Racket Center Nußloch mit éiner viel beachteten Simultanvorstellung erste Akzente gesetzt. Als glücklich erwies sich bereits damals die Begegnung zwischen dem Weltmeister jener Jahre und dem Mäzen Dr. h.c. Manfred Lautenschläger, die seit der Veranstaltung „Schach und Tennis“ auf eine 2zwanzigjährige freundschaftliche Beziehung zurück blicken können. Der Begriff „Schach hat ein Zuhause“ machte fortan die Runde und die Akademie trägt dieser Situation Rechnung, indem sie den zentralen Festakt am 07.August am Landesstützpunkt Rhein-Neckar Odenwald im Racket Center durchführt.
Unmittelbar nach offiziellem Ende des Ferienprogramms und zu Beginn der Feierlichkeiten soll eine Autorammstunde am Autogrammstand des Weltmeisters der Jahre 1975-1985 und 1993-1999 im Foyer mit Jubiläumsbroschüre und Chronik (Schutzgebühr 3 EUR) nebst Bildband „Faszination Schach“ (Co-Autor Anatoli Karpow) und weiterer Schachliteratur die Jugendlichen zu einer direkten Begegnung mit der Schachlegende Karpow führen.
Das weitere Programm setzt sich mit einem Presseempfang und Vorstellung des Künstlers Bern Besser fort, der mit seiner Ausstellung Schach-Bilder-Welten
präsent sein wird. Nach Begrüßung der Gäste und Ansprachen steht die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft nebst Urkunde an Dr. h.c. Manfred Lautenschläger an. Karpow selbst wird dies Ehrung vornehmen. Musikalisch umrahmt wird die Feier durch den in der Karibik bekannten Pianisten Dien Kwan Thomas, der die weite Reise antritt, um als Schachspieler, Karpow-Fan und Künstler eine Woche Schach zu erleben und mitzugestalten.

Bereits am Mittwoch, 05.August, 16:00Uhr wird er eine Probe seines Könnens abliefern. Neben Akademie-Mitgliedern Eltern und Jugendlichen sind alle interessierten Gäste und Besucher des Racket Centers hierzu herzlich eingeladen.

Dieter Auer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.