Akademie feiert 10- jähriges Jubiläum – Feierlichkeiten werfen ihren Schatten voraus

Nach Gründung der Karpow-Schachakademie im Jahre 2005 im Baden-Württemberg Center am Hockenheimring feiert die Akademie in diesem Jahr ihr 10- jähriges Jubiläum. Geplant ist ein 3-Tage-Event am Gründungsstandort Hockenheim, am Landesstützpunkt Rhein-Neckar Odenwald im Racket Center Nußloch sowie am Stützpunkt Buchen.

Die Vorbereitungen sind in vollem Gange, wobei der Schwerpunkt auf einer Terminfindung für den zentralen Festakt liegen. Vorsitzender Dieter Auer der bei der 2.000- Jahrfeier der Stadt Speyer 1990 Anatoli Karpow kennen lernte, organisierte 1995 eine Simultanvorstellung im Racket Center Nußloch, bei dem der damalige Weltmeister Manfred Lautenschläger kennen und schätzen lernte. Bei der 10- Jahresfeier sollen auch die 20 Jahre freundschaftliche Beziehung zwischen Dr. h.c. Manfred Lautenschläger und der Schachlegende Anatoli Karpow in den Mittelpunkt der Feierlichkeiten gestellt werden, zumal der Förderer und Mäzen Manfred Lautenschläger inzwischen  die Ehrenmitgliedschaft der Akademie angenommen hat.

Die beiden Hauptakteure der bevorstehenden Festivitäten stehen natürlich im Fokus bei Terminfindung und Festprogramm, wobei  Vorentscheidungen sich bereits ankündigen.  Der zentrale Festakt im Racket Center Nußloch ist vorausschauend für Freitag, den 07. August 2015 vorgesehen, da am gleichen Tag das Sommercamp I der Rhein-Neckar Schachjugend endet und Kinder und Jugendliche zum Empfang in ihren weißen T-Shirts bereit stehen sollen.

Der ehemalige Geschäftsführer  der Akademie, Großmeister Rainer Buhmann arbeitet bereits am Layout der Jubiläumsbroschüre, deren rechtzeitiges Erscheinen allen Fördermitgliedern, Mitgliedern, den Medien, Freunden und Interessenten als Wegebegleiter durch ein umfassendes Programm dienen soll. Auch die Vereinschronik kann wertvolle Informationen über das bisherige Geschehen liefern.

Pressevertreter und Mitglieder werden gebeten, Fotos aus ihrem Archiv beizusteuern, damit die Höhepunkte der letzten Jahre in Wort und Bild dargestellt werden können.

Mailanschrift für Beiträge: dieter-auer@t-online.de

Weitere Informationen in Kürze.

Dieter Auer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.