Alle Beiträge von Dieter Auer

Perspektivteam DJEM 2016

Aktuelle Nachfragen zum Begriff “Perspektivteam DJEM 2016″ geben Anlass zur Begriffsdefinition.
Beim Perspektivteam handelt es sich um eine Gruppe der talentiertesten Jugendlichen der Region, die sich einem sog. Powertraining unterziehen mit Blickrichtung Deutsche Jugend-Einzelmeisterschaften 2016. Finanziell unterstützt wird diese Talentgruppe von der Sparkasse Heidelberg. Ein regelmäßig stattfindendes wöchentliches Grundlagen-Training obliegt der Leitung des Internationalen Meisters Oleg Boguslawski. Ergänzt werden diese Trainingseinheiten seit 10./11.Oktober 2015 durch Wochenendseminare im Racket Center Nußloch unter Leitung von Nationalspieler Großmeister David Baramidze (siehe Termine). Die Zugehörigkeit zur Gruppe bedingt eine Mitgliedschaft in der Akademie sowie die regelmäßige Teilnahme an den Trainingseinheiten nebst Übernahme eines Eigenanteils an den Kosten.
Zurzeit gehören folgende Talente dem Team an: Marco Dobrikov, Simon Degenhard, Marc Schallner, David Färber, Annmarie Mütsch, Adrian Gschnitzer, Joel De Silva, Katharina Reinecke und Julius Muckle. Als Besonderheit ist zu vermerken, dass die talentierten Jugendlichen Adrian Gschnitzer und Joel De Silva bereits regelmäßig als Trainer und Betreuer bei den Schachferiencamps der Rhein-Neckar Schachjugend im Racket Center Nußloch teilnehmen. (Siehe auch Schachferiencamps und Termine).
Eine verbindliche Anmeldung bedingt die Einzahlung der Teilnahmegebühr im Voraus. Weitere Detailfragen werden durch die Trainer beantwortet. Info und Terminänderungen werden auf unserer Homepage www.ksa-rhein-neckar.de bekannt gegeben.

Dieter Auer
1.Vorsitzender KSA

Nachruf Dr. Markus Keller

Dr. Markus Keller verstarb im Alter von 51 Jahren vor wenigen Tagen in Baden-Baden.Wir nehmen sein Ableben unter Bezugnahme auf seine großen Verdienste für das Schach in Deutschland, in Baden-Württemberg und in der Metropolregion Rhein-Neckar mit Bestürzung und großer Trauer zur Kenntnis.
Dr. Markus Keller war nach Gründung der Karpow-Schachakademie Hockenheim e.V.( Seit 2007 Karpow-Schachakademie Rhein-Neckar e.V.) am 13.August 2005 im Baden-Württemberg Center am Hockenheimring Geschäftsführer der Akademie, bevor er im Jahre 2010 als Geschäftsführer an den Bundesstützpunkt Schach nach Baden-Baden wechselte und seine Heimatstadt Mannheim verließ. Markus war bereits 1996 bei der Gründung des Karpow-Schachzentrums Baden-Baden (heute Schachzentrum Baden-Baden) mit beteiligt und hat Schach im Breiten- und Leistungssport in vielfältiger Weise jahrelang unterstützt, gefördert und nach Außen vertreten. Seine Reputation und seine Verdienste um das Kulturgut Schach war über die Grenzen von Deutschland hinaus bekannt – auch seine Tätigkeiten als Internationaler Schiedsrichter.
Die Trauerfeier ist in der Woche vom 25.-30.Januar auf dem Zentralfriedhof in Mannheim geplant. Der genaue Termin wird auf www.ksa-rhein-neckar.de bekannt gegeben. Wir werden Dr. Markus Keller das letzte Geleit geben in Würdigung seiner großen Verdienste um die Akademie und die Schachregion Rhein-Neckar.

Im Namen der Vorstandschaft
Dieter Auer

Rückblick und Ausblick in 2016

Das Jahr 2015 war gekennzeichnet durch das 10-jährige Jubiläum der im Jahre 2005 im Baden-Württemberg Center am Hockenheimring gegründeten Karpow-Schachakademie. In Anwesenheit des Schachweltmeisters der Jahre 1975-1985 und 1993-1999 Anatoli Karpow wurde der Festakt im Racket Center Nußloch Anfang August zu einem wirklichen Highlight und übertraf alles bisher Dagewesene.
Mit fast 200 Gästen platzte das Sportzentrum vor den Toren von Heidelberg aus allen Nähten. Das Programm wurde eröffnet mit einem Sommerferiencamp der Rhein-Neckar Schachjugend und mit einer Simultanvorstellung der deutschen Nr.1 im Frauenschach, der Internationalen Meisterin Elisabeth Pähtz.

Mit der Verleihung der Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft durch den Namensgeber der Akademie, Anatoli Karpow, an Dr. h.c. Manfred Lautenschläger wurde die langjährige Unterstützung und Förderung der KSA gewürdigt, die sich im Racket Center Zuhause fühlt. Der Dank des Vorsitzenden galt aber auch der Stadt Hockenheim, dem Deutschen Schachbund, dem Badischen Schachverband, dem Racket Center Nußloch unter Leitung von Dr. Matthias Zimmermann und der Sparkasse Heidelberg.

Da zuletzt mit Unterstützung der Sparkasse Heidelberg auch das Perspektivteam DJEM 2016 mit den talentiertesten Jugendlichen der Region erfolgreich gegründet werden konnte, wurde rückblickend die Basis für ein erfolgreiches NEUES JAHR 2016 geschaffen. Damit sind neuerdings neben dem Internationalen Meister Oleg Boguslawski auch Nationalspieler GM David Baramidze und Bernd Hierholz bei der Betreuung der besten Jugendlichen im Einsatz, die mit Ihren Seminaren den Schachleistungssport unterstützen und fördern.

Alles in allem glaubt die Vorstandschaft der Akademie, den Anforderungen des NEUEN JAHRES 2016 gerecht werden zu können, auch wenn durch das Ausscheiden des gemeinnützigen Vereins Family@SAP e.V. bei den Camps neue Strukturen entwickelt werden mussten, um die Verwaltung der Schachferiencamps am Landesstützpunkt Rhein-Neckar Odenwald Racket Center Nußloch erfolgreich weiterführen zu können. Nach wie vor stehen die Camps unter dem Motto “Sport, Spiel (Schach) und Bewegung” im Rampenlicht der Metropolregion Rhein-Neckar und werden vor allem von den Vereinen Walldorf, Sandhausen, Hockenheim und Buchen mitgestaltet und unterstützt. Der Ausblick ins NEUE JAHR 2016 gestaltet sich unter den genannten Voraussetzungen daher überwiegend positiv, zumal auch viele neue meist jugendliche Mitglieder hinzugewonnen werden konnten.

Die Akademie wünscht allen Mitgliedern, Förderern und Freunden ein gutes und erfolgreiches

NEUES JAHR 2016

Dieter Auer
1.Vorsitzender

Powertraining von Großmeister David Baramidze- Termine 2016 aktualisiert

TERMINE
Die ersten Seminartermine für das neue Jahr 2016 wurden im Racket Center Nußloch wie folgt angemeldet:

27./28.Februar
02./03.April
30.April/ 01.Mai
28./29.Mai
25./26.Juni
23./24.Juli

Terminänderungen werden auf der Homepage www.ksa-rhein-neckar.de rechtzeitig bekannt gemacht. Die Teilnehmer an den Seminaren werden hiermit gebeten, die Homepage regelmäßig zu besuchen.
Das letzte Seminar im alten Jahr fand am Wochenende 19./20.Dezember im Racket Center in Nußloch statt und endete im Café Marea bei Kaffee und Kuchen zusammen mit der Talentgruppe von Bernd Hierholz.

Mit dem Dank an unsere Trainer und Betreuer für Ihre engagierte Arbeit in 2015. Dank auch an die Sparkasse Heidelberg – Sponsor des Perspektivteams DJEM 2016.

Dieter Auer
1.Vorsitzender

Schach-Europameisterschaften 2015

Vom 12.-22.November fanden in Reykjavik, Island, die Mannschafts-Europameisterschaften statt. Von Bedeutung ist diese Feststellung im Rückblick auf die besonderen Leistungen der Akademie-Mitglieder Elisabeth Pähtz, Rainer Buhmann und dem 18-jährigen Dennis Wagner. Die drei Nationalspieler stehen im Kader des Bundesligisten SV 1930 Hockenheim und blieben ohne Niederlage. Während GM Rainer Buhmann seine beiden letzten Partien gewann und mit 4,5 Punkten aus 7 Partien das beste Ergebnis des deutschen Herrenteams verzeichnete, glänzte die Internationale Meisterin Elisabeth Pähtz mi 7 Punkten aus 9 Partien am Spitzenbrett. Da das deutsche Brett 1 sich zum Teil mit der Weltelite konfrontiert sah, kann die Leistung der Nr. 1 der deutschen Frauen nicht hoch genug bewertet werden. Beide russische Teams – das Herrenteam mit dem “Hockenheimer” Super- Großmeister Evgeny Tomashevsky -sicherten sich den Titel, während die Deutschen dank der ausgezeichneten Leistung der genannten deutschen Spieler Rang 6 belegte. Glückwunsch hierzu.

In meiner Funktion als Ehrenvorsitzender der Schachvereinigung 1930 Hockenheim lade ich hiermit alle Leser zum Bundesliga-Wochenende 11.-13.Dezember ins Baden-Württemberg Center am Hockenheimring ein. Dort kann man den Einen oder Anderen Teilnehmer der Europameisterschaften LIVE erleben. Herzlich willkommen!!!

Dieter Auer

Neue Seminartermine am Landesstützpunkt Rhein-Neckar Odenwald

Das nächste Wochenendseminar von Großmeister David Baramidze mit dem Perspektivteam DJEM 2016 findet am 19./20.Dezember im Seminarraum im Racket Center Nußloch statt.in vorweihnachtlicher Atmosphäre ist am Sonntag um 15:00 Uhr eine Weihnachts- und Jahresabschlussfeier bei Kaffee und Kuchen geplant mit der Talentgruppe, deren Eltern und Betreuern.
Festtermine im neuen Jahr 2016 sind: 27./28. Februar, 02./03.April und 28./29.Mai. Eventuelle Terminänderungen und noch fehlende Termine werden zeitgerecht auf der Homepage www.ksa-rhein-neckar.de veröffentlicht.

Dieter Auer

NEWS

Das Herbstferiencamp der Rhein-Neckar Schachjugend findet vom 02.bis 06.November im Racket Center Nußloch unter Leitung von Bernd Hierholz statt. Am letzten Tag , Freitag,06.November findet um 15:30 Uhr eine Einladung an die Eltern der Jugendlichen zu einer Kaffee- und Kuchenrunde statt zum Kennenlernen und auch zur Besprechung der Neuorganisation ab Kalenderjahr 2016, da sich Family@SAP e.V. bekanntlich auflöst. Im Herbstcamp sind bereits 26 Teilnehmer verbindlich angemeldet. (Anmeldungen werden generell nach Eingang der Campgebühr verbindlich.

Im Anschluss findet die Vorstandssitzung der Akademie um 17:00 Uhr statt.

Weiterhin wird bekanntgegeben, dass das nächste Wochenendseminar des Perspektivteams DJEM 2016 durch Nationalspieler David Baramidze am 14./15.November ebenfalls am Landesstützpunkt Rhein-Neckar Odenwald Racket Center Nußloch stattfindet. Die Regularien sind bekannt. Besucher sind willkommen und werden in den Pausen zu Gesprächen und weiteren INFO zugelassen. Jungtalente können noch in die Gruppe Hierholz aufgenommen werden.

Dieter Auer
1.Vorsitzender KSA

Niels Joel De Silva vom Perspektivteam DJEM 2016 belegt Platz 2 in Forchheim

In Ergänzung zur letzten Meldung geben wir bekannt, dass das Wochenendseminar am 10./11. Oktober von Großmeister David Baramidze nach Hockenheim in die Pestalozzi Schule Rathausstraße 3 verlegt wurde (Gegenüber Evangelische Kirche). Das Mittagessen wird beim langjährigen Sponsor der Schachvereinigung 1930 Hockenheim Restaurant Knossos Palace beim alten Schwimmbad-Parkplatz stattfinden.

Unser Mitglied des durch die Sparkasse Heidelberg geförderten Perspektivteams DJEM 2016, Niels Joel De Silva, hat beim Forchheim Open platz 2 belegt und gegen Titelträger seine besten Partien gezeigt. Glückwunsch Joel und weiter so.

Terminvormerkung: Die nächste Vorstandssitzung der Akademie findet am Freitag, 30.Oktober, 17:00 Uhr im Racket Center Nußloch statt.
Dieter Auer

Nationalspieler David Baramidze trainiert die Schachtalente der Akademie /Start am 10./11.Oktober 2015

Nachdem die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 10-jährigen Bestehen der Akademie in die Chronik Einzug gefunden haben, nimmt der Alltag wieder Gestalt an. Neben unserem Förderer Dr. h.c. Manfred Lautenschläger hat die Sparkasse Heidelberg die Unterstützung des Perspektivteams DJEM 2016 mit übernommen. Im Prinzip werden mit diesem Projekt die talentiertesten jungen Spieler mit Powertraining gefördert. Neben drei Trainingseinheiten im Monat durch den Internationalen Meister Oleg Boguslavskyy übernimmt ab dem Wochenende 10./11.Oktober Nationalspieler David Baramidze die Gruppe der fünf Talente, der Adrian Gschnitzer, Joel De Silva, Marco Dobrikov, Annmarie Mütsch und David Färber angehören ins erste Wochenendseminar. Die Erwartungshaltung ist hoch, da die Vorstandschaft nicht weniger als Titel bei der nächsten Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft erwartet. Dieser monatliche Rhythmus mit Summa summarum 7 Trainingseinheiten soll zunächst beibehalten werden.
Eine weitere Talentgruppe mit noch jungen Spielern hat Bernd Hierholz, der stellvertretende Projektleiter der Rhein-Neckar Schachjugend, übernommen. In seiner Gruppe fehlen noch 2_3 Spieler, die noch bis zum Beginn der Tagesseminare angemeldet werden können (dieter-auer@t-online.de). Die Termine für das 2.Halbjahr nach den Ferien werden in Kürze auf der Homepage veröffentlicht.

Dieter Auer

Karpow kommt – Festakt zum 10-jährigen Bestehen der Akademie im festlich dekorierten Racket Center Nußloch

Das am 03. August beginnende Schachferiencamp der Rhein-Neckar Schachjugend bildet den Auftakt zu den Feierlichkeiten und endet mit einer Simultanvorstellung der Deutschen Nummer 1 der Frauen, Elisabeth Pähtz, am Freitag, 07.August um 14:00 Uhr. Die mit Urkunden und Teilnahmebestätigungen ausgestatteten Kinder und Jugendlichen stehen danach ab 16:00 Uhr bereit, um den Namensgeber der Akademie, Anatoli Karpow, und das Ehrenmitglied Dr.h.c. Manfred Lautenschläger nebst geladenen Gästen im festlich geschmückten Racket Center Nußloch in Empfang zu nehmen.
Der Vorsitzende der Akademie Dieter Auer, der auf eine 25-jährige Freundschaft mit dem12. Schachweltmeister zurückblicken kann, stellt in der zum Festakt bereitgestellten Jubiläumsbroschüre unter der Rubrik “Anatoli Karpow, seine Freunde – und wie alles begann” den Bezug zur Schachlegende her. Fraglos ist die Metropolregion Rhein-Neckar mit den von ihm bevorzugten Standorten Hockenheim, Speyer, Nußloch und Heidelberg eine zweite Heimat Karpows innerhalb Deutschland geworden. Seine häufigen Besuche legen diese Interpretation nahe wie auch seine aktive Mitwirkung im Bundesligateam der Schachvereinigung 1930 Hockenheim, wo er seit 1994 Ehrenmitglied ist und noch keine Schachpartie für seinen deutschen Verein verlor.

Angefangen hatte ein Schachboom in der Region in jener Zeit. Bereits im Jahre 1995 hatte der amtierende 12.Schachweltmeister Anatoli Karpow im Racket Center Nußloch mit éiner viel beachteten Simultanvorstellung erste Akzente gesetzt. Als glücklich erwies sich bereits damals die Begegnung zwischen dem Weltmeister jener Jahre und dem Mäzen Dr. h.c. Manfred Lautenschläger, die seit der Veranstaltung “Schach und Tennis” auf eine 2zwanzigjährige freundschaftliche Beziehung zurück blicken können. Der Begriff “Schach hat ein Zuhause” machte fortan die Runde und die Akademie trägt dieser Situation Rechnung, indem sie den zentralen Festakt am 07.August am Landesstützpunkt Rhein-Neckar Odenwald im Racket Center durchführt.
Unmittelbar nach offiziellem Ende des Ferienprogramms und zu Beginn der Feierlichkeiten soll eine Autorammstunde am Autogrammstand des Weltmeisters der Jahre 1975-1985 und 1993-1999 im Foyer mit Jubiläumsbroschüre und Chronik (Schutzgebühr 3 EUR) nebst Bildband “Faszination Schach” (Co-Autor Anatoli Karpow) und weiterer Schachliteratur die Jugendlichen zu einer direkten Begegnung mit der Schachlegende Karpow führen.
Das weitere Programm setzt sich mit einem Presseempfang und Vorstellung des Künstlers Bern Besser fort, der mit seiner Ausstellung Schach-Bilder-Welten
präsent sein wird. Nach Begrüßung der Gäste und Ansprachen steht die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft nebst Urkunde an Dr. h.c. Manfred Lautenschläger an. Karpow selbst wird dies Ehrung vornehmen. Musikalisch umrahmt wird die Feier durch den in der Karibik bekannten Pianisten Dien Kwan Thomas, der die weite Reise antritt, um als Schachspieler, Karpow-Fan und Künstler eine Woche Schach zu erleben und mitzugestalten.

Bereits am Mittwoch, 05.August, 16:00Uhr wird er eine Probe seines Könnens abliefern. Neben Akademie-Mitgliedern Eltern und Jugendlichen sind alle interessierten Gäste und Besucher des Racket Centers hierzu herzlich eingeladen.

Dieter Auer